lain disconnected


Forum

RPG Organisationsthread

Moderatoren: Kizuna, pegga, HoaX, Lerche

Beitragvon PunkDrummer » Fr 23. März 2007, 17:43

Aww das klingt toll... Lest ma schnell damit wir anfangen können :grin:
"Was die Götter angeht, so ist es mir unmöglich, zu wissen, ob sie existieren oder nicht, noch, was ihre Gestalt sei. Die Kräfte, die mich hindern, es zu wissen, sind zahlreich, und auch ist die Frage verworren und das menschliche Leben kurz."
Benutzeravatar
PunkDrummer
Landscape
Landscape
 
Beiträge: 843
Registriert: Fr 7. Januar 2005, 18:59

Beitragvon Kobold » Fr 23. März 2007, 18:04

pegga hat geschrieben:ich hab nähmlich zur zeit nicht wirklich die zeit mir den ganzen geschichtenthread durchzulesen ;__;


Ähm...*hust* die aktuelle Geschichte ist grade mal zwei Posts "alt". :roll:
There is no such thing as forever. Everything ends sooner or later. Just as it should.
Benutzeravatar
Kobold
Protocol
Protocol
 
Beiträge: 474
Registriert: Sa 5. August 2006, 19:46
Wohnort: Stadt der schwarzen Steine (Lehesten(Thür.Wald))

Beitragvon Kizuna » Fr 23. März 2007, 21:06

^_^' na gut wenns nur 2 posts sind, lässt sich das ja einrichten.....
---Wie schnell die Zeit vergeht, hängt immer davon ab auf welcher Seite der Toilettentür man steht ... XDD ---
Benutzeravatar
Kizuna
Ego
Ego
 
Beiträge: 1811
Registriert: Di 26. August 2003, 10:44
Wohnort: wieder Wien/ Ö

Beitragvon pegga » Sa 24. März 2007, 12:22

:grin: ok in dem fall schließ ich ich kiz an 8)
Bild
Benutzeravatar
pegga
Disconnector
Disconnector
 
Beiträge: 988
Registriert: Fr 15. Oktober 2004, 19:59
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon HoaX » So 25. März 2007, 21:49

so wir habn im chat mal ein wenig besprochen.
das ganze wir in in einem totalitären staat in nicht all zu ferner zukunft spielen. es geht um eine gruppe total unterschiedlicher schüler (ihr) die langsam am system zu zweifeln beginnen und sich je nach charakter gegen sich gegen selbiges auflehnen.
wer mitmachen will schickt mir einfach einen charaterbogen. drinnstehen müssen alter, klasse(in diesem fall wirklich die klassenstuffe), aussehen (denkt dran das in einem totalitären staat iros und pinke fingernägel nicht grade zum weltbild passen und ihr ansonsten eh immer graue schuluniformen tragt) geschichte (eine bekannte und wenn man mag auch eine unbekannte die auswirkungen auf das geschehen hat zb ein trauma über das man nicht gerne spricht), eigenschaften, vorlieben, abneigungen, hintergrund (familie usw auch hier angabe einer den leuten nicht bekannten hintergründen möglich zb falsche eltern) und 3 besonde konntakte oder spezilfähigkeiten (zb eine grundlegende nahkampfausbildung, coputerkentnisse usw (aber bitte mit begründung woher) bzw einen onkel beim militär, konnkte zur drogenscene usw )

Die Grundsituation: Wir befinden uns im Jahre 2046. Nach dem großen Krieg bildete sich unter der Führung einer Elitären Regierung (von allen nur die Ordinatoren genant) ein einziger großer Weltstaat.
Die Bevölkerung des einen Staates lebt nur um zu arbeiten und zu konsumieren. Alle Formen von Geistiger Unterhaltung, Religion und Sonstiger solcher "primitiven" Praktiken sind Verboten. Genau so Krittik am System oder an den Ordinatoren, deren praktiken und an den Regierungsorganen. Zuweiderhandlung wird durch die überall reich vertretene Polizei und dem Innlandsgeheimdienst (AOS - Abteilung für Ordnung und Sicherheit) ,der gerüchteweise auch inofficiele Mitarbeiter in der Bevölkerung hat, verfolgt und in die Resozialisierungslager gebracht von denen nie jemand zurück kehrt.
Um die Ordinatoren ist ein Großer Heldenkult. Sie sind eine Gruppe von 12 unbekannten und leiten eigenständig alle Geschicke der Menschheit. Sie werden dafür verehrt aus den Trümmern des großen Krieges eine neue, besser und funktionierende Geselschaft kreiert zu haben. Niemand weiß wer sie sind. Ihr Symbol ist ein Kreis aus zwölf schwarzen Oktogon auf einem roten Grund. Auf großen Leinwänden werden ihre Lehren verbreitet und ihr status als Gottkönige offenbart.
Das Öffentliche Leben begrenzt sich auf einige sehr stille Resturants, karge Parks und einigen Staatlich organizierten Veranstalltungen wie zb ideologich belasteten Ferienlager und Jugendclubs oder Paraden. Gerüchtweise soll es in manchen Schallisolierten Kellern eine illegale Jugendpartybewegung geben die sich unangemssen Kleiden und verbotene Musik hören (die ungefähr dem Trash-Trance des 20Jrh ähnelt) und selbstgemachte Drogen und selbstgebranntes Alkohol konsumieren. Kunst und Musik sind natürlich in jeder Form verboten.
Bei den Medien sieht es genau so Grau aus. Es gibt eine abgespeckte Staatlihe Version des Internets aus grade mal ein paar hundert Seiten und ohne jede weiteren Dienste wie zb Instantmessanging. Genau so beim Fernsehn mit 3 Staatlich kontrollierten Sendern die nur dramatisierte Historienfilme, Huldigngen gegenüber den Ordinatoren und Nachrichten zeigen (alles natürlich totale Propaganda). Gerüchte weise soll es jedoch Piratensender geben und es gibt den Modus über ein Modul namens 1337 geben das einem den zugang zu einem Netz freien Netz gibt welches in seinen Aussmassen und Form in etwa dem Telnet des 20 Jrh gleich kommt).
Im Alltag laufen die Menschen in Unifomen rum die ihrer Arbeit und ihrem Rang entsprechen. Diese sind meistens Grau und haben entsprechende farbige Streifen und Stoffabzeichen. Ausnahme bilden die Müllwerker mit ihren gelben Uniformen, die Feuerwehr und Wartungseinheiten mit neongelben und die Polizei und höhere Funktionäre mit schwarzen.
Das Schulsystem ist genau so totalitär wie in Demokratichen Systemen und beinhaltet einen 10 Stundentag, 6 Tage die Woche und 3 Wochen Ferien im Sommer. Es ist ein System aus Grund, Mittel und Oberstuffe wobei es üblich ist das alle Schulen in einem Gebäude untergebracht sind. Einschulung ist mit 5. 1. bis 5. Klasse sind Grundschule, 5 bis 10 Mittelschule und 10 bis 14 Oberstuffe. Die Schulen sind auf Fachgebiete spezialisiert. Musiche und Philosophiche Fächer fallen Weg. Geschichte bezieht sich nur auf die Jüngere Geschichte über den Aufbau des Staates, die Heldentaten der Ordinatoren und manchmal über die Fehler der schlechten früheren Geselschaftsform. Es gibt eine 1 Stündige Mittagspause mit Essen in der mitte des Schultages.

Unsere Geschichte spielt in der Hauptstadt dieser schönen neuen Welt, 01.
01 ist eine Großstadt mit riesigen Industrie und Hochhauskomplexen mit über 10 Millionen Einwohnern. Eine wirkliche Strucktur gibt es nicht, da alles ineinander über geht.
In der Mitte befindet sich ein riesiger Epochaler Bau der Tempel genant wird. Er ist der Sitz der Ordinatoren. Drum herum sind die Gebäude der ausführenden Regierungsorgane. Innenminesterium, Minesterium für Planung, Instandhaltung und Bau, Wohlfahrts und Gesundheitsamt, Amt für Finanzen und die Anstalt für Medien, Zivielangelegenheiten und Organisation.
Unsere Gruppe sind Schüler verschiedener Altersklassen aus der Schule 01984 des Bezirkes B. Sie hatten alle das Glück zum Schularrschievirungsdienst ausgelost zu werden. Das heißt das sie ein Jahr lang zwei Tage die Woche eine Stunde länger bleiben dürfen und in einem Kellerraum Akten zusammenhefte, sortieren und einordnen. Keine schwere Aufgabe aber äusserst lässtig und unbeliebt, jedoch aus Bürokratichen gründen notwendig. So wie früher der Ordnungs oder Tafeldienst hat sich diese Form des Schuldienstes traditionalisiert.
Yeki Bud Yeki Nabud. Gheir as Khoda Hishkas nabud.

>>lain war das erste OS-tan<< O.o
Benutzeravatar
HoaX
Ego
Ego
 
Beiträge: 1530
Registriert: Do 25. Mai 2006, 15:50
Wohnort: Oldenburg/Emden

Beitragvon GorNaVash » So 25. März 2007, 22:00

Okay...
An sich find ich es auch richtig gut, nur leider würde ich, so oft wie ich hier on bin schnell den Faden verlieren... :cry:
Stille ist ein Schweigen, dass dem Menschen
Augen und Ohren öffnet für eine andere Welt.
Benutzeravatar
GorNaVash
Love
Love
 
Beiträge: 516
Registriert: So 13. November 2005, 17:23
Wohnort: Schönebeck

Beitragvon HoaX » So 25. März 2007, 22:39

hättest du den lust hin und wieder npc zu spielen gor?
Yeki Bud Yeki Nabud. Gheir as Khoda Hishkas nabud.

>>lain war das erste OS-tan<< O.o
Benutzeravatar
HoaX
Ego
Ego
 
Beiträge: 1530
Registriert: Do 25. Mai 2006, 15:50
Wohnort: Oldenburg/Emden

Beitragvon pegga » Mo 26. März 2007, 19:18

:grin: sehr schön hab schon ne ungefähre vorstellung von meinem cara aber wegen bestimmter "spezialisierungen" wollte ich ml fragen ob man vllt usik und kunst etwas lockern könnte zb das das nur im reinen sinne des staates unterrichtet wird, zb für die die dann in organisierten veranstaltungen die staatshymne singen dürfen und so weiter .....
Bild
Benutzeravatar
pegga
Disconnector
Disconnector
 
Beiträge: 988
Registriert: Fr 15. Oktober 2004, 19:59
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon HoaX » Mo 26. März 2007, 20:02

ja gut meinet wegen aber nur züchtige musik mit klassichen orkesterinstrumenten.
Yeki Bud Yeki Nabud. Gheir as Khoda Hishkas nabud.

>>lain war das erste OS-tan<< O.o
Benutzeravatar
HoaX
Ego
Ego
 
Beiträge: 1530
Registriert: Do 25. Mai 2006, 15:50
Wohnort: Oldenburg/Emden

Beitragvon PunkDrummer » Mo 26. März 2007, 20:34

hammergeil... hmm gib noch ma n paar details zu dem charakterbogen, und warum sollten wir nicht einen teil davon öffentlich machen?
"Was die Götter angeht, so ist es mir unmöglich, zu wissen, ob sie existieren oder nicht, noch, was ihre Gestalt sei. Die Kräfte, die mich hindern, es zu wissen, sind zahlreich, und auch ist die Frage verworren und das menschliche Leben kurz."
Benutzeravatar
PunkDrummer
Landscape
Landscape
 
Beiträge: 843
Registriert: Fr 7. Januar 2005, 18:59

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron