lain disconnected


Forum

Wird die Wired Wirklichkeit?

Wenn es denn unbedingt sein muß: Der Platz für Spam.

Moderatoren: Kizuna, pegga, HoaX, Lerche

Wird die Wired Wirklichkeit?

Beitragvon Nathan » Fr 17. Juli 2009, 19:11

Hallo

seit dem Erscheinen der Serie ist eine ganze Zeit vergangen. Und die Entwicklungen des Internet gehen zur Zeit in die Richtung, was die Wired in lain war. Kleine schlanke Zugriffsgeräte und Programme und Inhalte im Netz. Ob es so wird werden wir sehen, denn ältere Vorstöße in die Richtung vor paar Jahren sind ja schon mal gescheidert.

Also was meint ihr. Was könnte von dem was Wired darstellt bald Wirklichkeit werden was nicht (mit dem Wissen von 2009). Was ist davon Wünschenswert, was eher nicht?.

Nathan
willst Du auch verletzt werden, willst Du erleben wie dein Herz ohne Ende aufgerieben wird, gnadenlos, wenn das der Fall ist, schau nicht weg egal was passiert. ( Layer 08 )
Nathan
Girls
Girls
 
Beiträge: 29
Registriert: So 16. Oktober 2005, 16:14

Beitragvon HoaX » Sa 18. Juli 2009, 15:53

das menschen mit den netzwerk physisch verschmelzen ist zum glück immer noch zukunftsmusik.
aer psychologisch und geselschaftlich sind wirmitlerweile eng mit dem netz verwoben. es ist zb ganz normal das schüler ihr soziales leben über das netz organisieren.
Yeki Bud Yeki Nabud. Gheir as Khoda Hishkas nabud.

>>lain war das erste OS-tan<< O.o
Benutzeravatar
HoaX
Ego
Ego
 
Beiträge: 1530
Registriert: Do 25. Mai 2006, 15:50
Wohnort: Oldenburg/Emden

Beitragvon Nathan » So 19. Juli 2009, 12:21

Mit dem Begriff "physisch verschmelzen" habe ich so meine Probleme. Sicher ist es heute zum Glück noch nicht möglich das ich mit meinem Körper mich im Netz bewege. Aber sind meine Gedanken, Wissen und meine Gefühle nicht real. Schreiben wir diese nicht Tag für Tag in Foren, Communitys und andere Onlineportale. Diese sind auch Teile von einem selber und sagen sehr sehr viel über die Person aus.

Die Frage die sich daraus ergibt ist, wem gehören sie. Gehören sie noch mir, der Community, allen oder dem Betreiber. Vor allem Vorfälle in letzter Zeit haben diese Frage wieder neu gestellt. Ein etwas unrühmliches Beispiel dazu:

http://www.gamestar.de/specials/spiele/ ... ims_3.html

Ähnliches gab es aber auch schon in Foren und Communitys, wo man einfach die Rechte an den Dingen die man zeigte an den Betreiber abgetreten hatte.
Zuletzt geändert von Nathan am Do 30. Juli 2009, 20:40, insgesamt 1-mal geändert.
willst Du auch verletzt werden, willst Du erleben wie dein Herz ohne Ende aufgerieben wird, gnadenlos, wenn das der Fall ist, schau nicht weg egal was passiert. ( Layer 08 )
Nathan
Girls
Girls
 
Beiträge: 29
Registriert: So 16. Oktober 2005, 16:14

Beitragvon GorNaVash » So 26. Juli 2009, 22:02

Ohh mann, also alles in Allem nicht gerade berauschend, aber ich denke, dass sich die meisten darüber keine Gedanken machen, wenn man einfach was spielen will (also ehr ausspannen und nicht erstmal AGB's lesen). Würde ich auch nicht machen, jetzt vielleicht schon ehr. :?

Ob das "physisch verschmelzen" möglich ist, hmm... Ich glaube der Roman "Aqua TM" von Jean Marc Ligny (nur Tip, keine Werbung :grin: ) gibt gute Vorstellungen davon.

Aber mal zu dem "Nicht-Dinglichen":
Ich bin der Meinung, dass sich ein Mensch immer durch nicht-dingliche Eigenschaften definiert, und das sind, wie bereits angesprochen, Emotionen, Vorstellungen, und darin Ängste, und subjektive Meinungen, die gerne mal die Objektivität übergehen und diese Eigenschaften einen definieren, und das Äußere vielleicht einfach nur eine optische Verknüpfung aller Eigenschaften einer Person darstellen, hmm...
Auf jeden Fall scheint es, als ob es bereits reichts psychisch mit etwas so verknüpft zu sien, dass es ein wesentlicher Bestandteil seines eigenen Lebens ist und es dann ein Teil seiner eigenen "Realität" ist, und man dann nicht mehr unterscheiden kann? An sich nicht schlimm, nur wie verletzlich es ist, wenn man Dinge veräußert, die einem sehr intim sind und nicht so gerne veräußert werden wollen, weil sie das Bild, dass man bei anderen von sich selbst aufgebaut hatte, plötzlich zerstört wird und dann auf einmal als jemand gesehen wird, als den man nie gesehen werden wollte...

Dunkle Geheimnisse hat halt jeder, und obwohl wir das wissen, wollen wir sie nicht preis geben, was wir unterbewusst vielleicht bereits schon zu oft getan haben...
Stille ist ein Schweigen, dass dem Menschen
Augen und Ohren öffnet für eine andere Welt.
Benutzeravatar
GorNaVash
Love
Love
 
Beiträge: 516
Registriert: So 13. November 2005, 17:23
Wohnort: Schönebeck

Beitragvon HoaX » So 26. Juli 2009, 22:52

hi gor.wilkommen zurück.^^ wir haben dich vermisst.

ich versteh nicht genau was du damit sagen willst.
meinst du damit das die symbiose von mensch und gegensatnd völlig antürlich und notwendig ist?
Yeki Bud Yeki Nabud. Gheir as Khoda Hishkas nabud.

>>lain war das erste OS-tan<< O.o
Benutzeravatar
HoaX
Ego
Ego
 
Beiträge: 1530
Registriert: Do 25. Mai 2006, 15:50
Wohnort: Oldenburg/Emden

Beitragvon GorNaVash » Mo 27. Juli 2009, 07:16

Ja doch, so könnte man es sehen.

Erst die Hardware macht die Software arbeitsfähig, aber umgekehrt macht auch erst die Software die Hardware arbeitsfähig. Abhängigkeiten sind immer gegeben.
Und dennoch besteht der sichtbare Unterschied eines Rechners wohl vorwiegend bei der Software und den individuellen Installationen. Die Hardware-Komponenten nehmen wir nur hintergründig wahr, oder vorwiegend nur dann, wenn es um eine Neuanschaffung geht :grin:
Und gerade die Software ist es, die übertragen und veräußert werden kann.


@HoaX: Ja danke, wollte mal wieder schauen was es hier so neues gibt, vielleicht hab ich euch auch einfach nur vermisst^^
Stille ist ein Schweigen, dass dem Menschen
Augen und Ohren öffnet für eine andere Welt.
Benutzeravatar
GorNaVash
Love
Love
 
Beiträge: 516
Registriert: So 13. November 2005, 17:23
Wohnort: Schönebeck

Beitragvon HoaX » Di 28. Juli 2009, 00:48

woher kommt dieses denken das menschen ohne technik nichts wert währen? Oo
ich denke der mensch wäre physisch und psychisch ohne jeden gegenstand überlebensfähig.

irgentwann haben wir uns selbst degradiert. den werkzeuge sind eigentlich nur hilfsmittelund keine gnädigen herren.
Yeki Bud Yeki Nabud. Gheir as Khoda Hishkas nabud.

>>lain war das erste OS-tan<< O.o
Benutzeravatar
HoaX
Ego
Ego
 
Beiträge: 1530
Registriert: Do 25. Mai 2006, 15:50
Wohnort: Oldenburg/Emden

Beitragvon GorNaVash » Di 28. Juli 2009, 08:51

Ja, das ist es ebend: Wir haben uns selbst dazu degradiert, irgendwie traurig.
Stille ist ein Schweigen, dass dem Menschen
Augen und Ohren öffnet für eine andere Welt.
Benutzeravatar
GorNaVash
Love
Love
 
Beiträge: 516
Registriert: So 13. November 2005, 17:23
Wohnort: Schönebeck

Beitragvon Nathan » Do 30. Juli 2009, 21:34

hmmm interessanter Vergleich. Ich denke er ist auch passend. Wobei ich das nicht so auf Technik bezogen sehen würde. Ich denke das es auch im klassischen Sinne keine Realität gibt. Sondern alles ist ein eigenes subjetiv gefärbtes Abbild der Realitit, die wir wahrnehmen. Und wir können nur über die Software wahrnehmen und nicht über die Hardware. Würde aber im Gegenschluß bedeuten, dass die Hardware (Speichermedium) austauschbar wäre. Also könnten wir schon heute unsere subjektive Meinung und Sichten schon abspreichern und die könnten uns dann überleben. Wäre das noch mein Ich und wem gehört es? Also gäbe es gar nichts zu verschmelzen, weil das eigene Ich das ist was uns ausmacht und nicht unser Körper?

PS Ich denke das niemand mit der eigenen Wahrheit über sich lebt und die Mauern nach Innen oft höher sind als die nach Außen.
willst Du auch verletzt werden, willst Du erleben wie dein Herz ohne Ende aufgerieben wird, gnadenlos, wenn das der Fall ist, schau nicht weg egal was passiert. ( Layer 08 )
Nathan
Girls
Girls
 
Beiträge: 29
Registriert: So 16. Oktober 2005, 16:14

Beitragvon Lala_su » Mo 26. Oktober 2009, 11:30

Das Thema mit der Realität hatten wir doch schon mal, ich glaube das "Ergebniss" war in etwa soetwas wie: wir werden es nie genau wissen *lol*

Im Allgemeinen ist alles irgendwie Energie und Materie ist eben soetwas wie stark komprimierte Energie. Da wir in einer Welt/Dimension/Universum whatever leben, die aus Materie besteht, können wir nur mit der Umwelt interagieren, wenn wir auch marerielle Wesen sind. Alles was wir sind könnte man wahrscheinlich (irgendwann mal) an der Hardware erkennen. So nach dem Motto,wenn du die Software verletzt, wird das an der Hardware sichtbar und umgekehrt.

Zum Glück sind wir dazu nicht in der Lage, da gibt es ja schon genug Endzeit-Geschichten in der Richtung.

Zum Thema: Ich definiere mal Technik so wie man das im Allgemeinen kennt.
Was sich bestimmt in sehr ferner Zukunft mal durchsetzen könnte sind:
Internet holographisch dargestellt und
Cyberspace (gibt es ja schon ewig...benutzt nur keiner)

Implantate wie in ShadowRun oder so kann ich mir nicht so richtig vorstellen, wenn man bedenkt wie Verrückt die Mehrheit schon allein beim Anblick einer Spritze wird.
Ausgeschlossen ist es deswegen ja nicht... Irgendwann haben wir alle unsere Datenbuchsen und lernen indem wir uns einen Chip mit Talentsoft einschieben :-)
Lala_su
Girls
Girls
 
Beiträge: 48
Registriert: So 27. Mai 2007, 18:33
Wohnort: Berlin

Nächste

Zurück zu Laberforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron