lain disconnected


Forum

"lainsches-realitäts-axiom?" oder "sinnlose Diskussionen"

Wenn es denn unbedingt sein muß: Der Platz für Spam.

Moderatoren: Kizuna, pegga, HoaX, Lerche

Beitragvon HoaX » Do 10. Juni 2010, 18:32

es lief alles nur dadrauf hinaus das ich den link poste XD
Yeki Bud Yeki Nabud. Gheir as Khoda Hishkas nabud.

>>lain war das erste OS-tan<< O.o
Benutzeravatar
HoaX
Ego
Ego
 
Beiträge: 1530
Registriert: Do 25. Mai 2006, 15:50
Wohnort: Oldenburg/Emden

Beitragvon GorNaVash » So 13. Juni 2010, 16:45

Also zu der Frage:

Folgt aus

B(Beg1) -> {Beg2, Beg3, Beg4, [...], Begn-1, Begn}

auch gleichzeitig

{Beg2, Beg3, Beg4, [...], Begn-1, Begn} -> B(Beg1)

?

Antworte ich definitiv mit NEIN! Ganz einfaches Beispiel: Wenn die Summe einer Begegnung B die Begegnung 1 ist, also wenn sich Dagget, HoaX, Lapskaus und meine Wenigkeit hier treffen, so - einfach mal angenommen - titt in Folge dessen die Begegnung 2 --> Hoax und Dagget, sowie die Begegnung 3 --> Lapskaus und Gor ein, welche in Summe wieder die Begegnung 1 bilden.
Bis hierhin scheint die Gleichung zu stimmen, aber nur grob, denn es geht nicht um die Begegnung an sich, sondern um die Begriffe, und da behaupte ich, dass wenn in der ersten Begegnung eine Konversation unter 4 Leuten stattfindet, die nachträgliche Konversation der 2 mal 2 Begegnungen begrifflich anders verläuft, als umgekehrt, also wenn vorher die 2 mal 2 Konversation und dann die 4er Konversation stattfindet. Von daher ist die Zeit nicht der irrelevante Faktor, sondern genau DER ausschlaggebene Faktor.

Ich frage einen Eismann nach einem Eis:
Kunde:"Ich hätte gerne 2 Kugeln Eis."
Eismann:"Welche Sorte soll es denn sein?"
Kunde:"Schlumpfeis und Vanille"

würden umgekehrt die selben Begriffe verwendet werden? So wie hier:
"Schlumpfeis und Vanille"
"Welche Sorte soll es denn sein?"
"Ich hätte gerne 2 Kugeln Eis."

Die Begriffe Schlumpfeis und Vanille würden fallen, aber danach sicherlich nicht mehr der Begriff "Sorte" und dass es 2 Kugeln sein sollen erübrigt sich auch. Also würde der Oberbegriff "Sorte" nur noch imaginär eine Rolle spielen, aber nur der Einteilung wegen. Der Eismann würde sich den Begriff "Sorte" nicht mal ins Bewusstsein holen. Die Verknüpfung Sorte und Vanille/Schlumpfeis würde brechen, und von daher gibt es keine logischen Überbegriffe. Die Oberbegriffe selbst sind meist konstruiert, um eine Komplexitätsbeherrschung zu erreichen, sie wurde aber willkürlich eingerichtet.

Nehmen wir den Begriff Mensch:
Eine Einteilung kann emotional begrifflich (böse, gut, schön...)
oder geografisch (Europäer, Asiaten...) sein
Wenn ich sage:"Alle im Forum sind böse!" Sind wir dann gut zueinander?
Wenn ich HoaX auf den Fuß trete und es in unserer Kultur eine herzliche Begrüßung wäre, sagen Außenstehende:"Nee nee, der Gor, nee, der is nich so nett..." Aber wir finden es untereinander gastfreundlich - also nur angenommen... :wink:
Dann verbirgt sich dahinter nur eine Einteilung, eine Modellbildung, in der man denkt, man würde etwas begreifen können (also begrifflich einteilen können) tut dies aber nur subjektiv. von daher kann auch die Gleichung:

B(Beg1) - {Beg2, Beg3, Beg4, [...], Begn-1, Begn} = 0

vielleicht (nur bedingt) stimmen, aber woanders wäre sie falsch, da sie eine Bedingung ist, aber keine universale Gesetzmäßigkeit. Sie baut definitiv ein Modell auf, in dem es zur Gesetzmäßigkeit werden kann, aber übergeordnet bedeutet sie gar nichts.


Noch ein Beispiel Schokoglasur und Kuchen
Bedies hat subjektiv miteinander zu tun, weil wir die Kombination aus beiden sehr schätzen, aber hat die Glasur wirklich etwas mit Kuchen zu tun, wenn wir diese Kombinationsmöglichkeit in unserer Kultur nie erschlossen hätten?
Das glaube ich ehr weniger, Die Begriffe sind also eine variable Mengenbildung die recht komplex werden kann.

Bei der Riemannschen Hypothese ist es ähnlich, wir sehen, das etwas bei einer Funktion herauskommt, und will es beweisen, also nehmen wir eine Bedingung, mit der man sie beweist. Man hat also ein Verhalten mit einer Bedingung bewiesen, aber ob die Bedingung im Modell zulässig ist, das muss man auch erstmal beweisen... Ähnlich ist es bei Einsteins Relativitätstheorie gewesen: Einstein stellt sie auf, und man sieht real, dass deren Anwendung bei Satteliten funktioniert, aber ein Beweis ist das noch lange nicht, da sie bei anderen Randbedingungen versagen kann, und dass sie dennoch stimmt, hat man ja auch erst später bewiesen können, mittels der Atomuhr...

einige Fragen bleiben jedoch: Und zwar, dass Tschubacka vielleicht doch ein russischer Name ist und HoaX' Link nicht mit Zelda verwechselt werden sollte, und man an einem Bahnhof eh nichts verstehen kann, weil die Durchsagen zu schwammig und verspätet sind, wobei es tatsächlich was mit elektronischer Post zu tun hat, wenn man sagt:"Ich postE"
Alles in Allem lautet der Oberbegriff: Wired, aber das ist mir gerade ziemlich Wayne, da mein Bier im Licht grade wie flüssiges Gold aussieht...
Stille ist ein Schweigen, dass dem Menschen
Augen und Ohren öffnet für eine andere Welt.
Benutzeravatar
GorNaVash
Love
Love
 
Beiträge: 516
Registriert: So 13. November 2005, 17:23
Wohnort: Schönebeck

Vorherige

Zurück zu Laberforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron