lain disconnected


Forum

befor fantasy - die vergangenheit über euren chara

Freies Forum.

Moderatoren: Kizuna, pegga, HoaX

Beitragvon Evangelium » Mo 19. Januar 2004, 11:05

amen brüder
jeder charakter hatt einen ursprung und dieser ist manchmal nicht im rpg
deshalb habe ich diesen treat eröfnet wo ihr kleine geschichtn überbdie vergangenheit eures charackter schreiben könnt(ne art fan fic)
also viel spass
Benutzeravatar
Evangelium
Love
Love
 
Beiträge: 610
Registriert: Di 5. November 2002, 12:18
Wohnort: jetzt wieder hagen^^

Beitragvon Evangelium » Mo 19. Januar 2004, 11:34

hir eine kleine geschichte über denn alten stalker

------------------------------------------
"Rechts um. marsch"die worte des ausbilders waren streng aber irgend wie beruhgend
"nummer 22 austreten und mitkommen"sagte der ausbilder
"sir ja sir"sagte der junge rekrut
Sie gingen zum büro des ausbilders
der rekrut hatte sichtbar angst
er war erst ein jahr hier und schon muste er zum büro
"stehen sie bquem"sagte der ausbilder und nahm seinen hut ab
"rekrut was wissen sie über Church"
"sir es soll eine untergrund organisation sein die eng mit der libra einheit zusmmen arbeitet sein sir"der rekrut sprach ohn gros luft zu holen
"sehr gut, doch sie wissen hoffendlich das , wenn si nicht beim nht wären ich sie jetzt erschissen müste"
die augen des rekruten waren verwirrt
"nun wie auch immer.
sie werden zu church ghen und ihnen diess packet geben"derausbilder holte ein braunes unscheinbares packet raus
"1923 second street, marsch.
und ja in ziviel"
Der rekrut ging zu seinen spinnt
uf allen spinden standen nicht die richtigen nahmen sonder die code nahmn
auf seinen stand
Stalker
er zog sich um
er knte sich nicht mehr erinnrn wann er zivil trug
er kont sich sowies nicht wirklich erinern wann er zuletzt was anderes als dieses gemacht hatte

er war zu der adresse angekommen
"eine kirche"er dachte immer es sei eine einheit aber die adresse seint zu stimmen
Er betrat die kirche und fühlte sich leicht unwohl da er vorschrifts massig eine waffe mt hatte
"gott zum grusse"sagte ein priester der von der siete ankamm
"ähm hallo"stalker war verwirrt
"ich soll hier ein...."stalker war siczh nicht ganz sicher ob das alles richtig war
"ah sie sind der bote vom nht, mister longines erwartet se bereits"
jetzt war stalker endgültig verwirrt
der priester führte stalker in einen raum und drückte mit der hand gegen eine wand
plötzlich verschwand die wand wie durch geisterhand
"denn gang runter"sagte der priester
Es waren dunkle gänge mit vielen türen
Stalker könte schwören er würde ein wimmern hören
"stalker nehme ich an"ein lächelnder mann im schwarzen anzug kamm auf ihn zu
"longinus men nahme aber sie können mich warren nennen"warren und stalker gingen in einen raum
"dürfte ich um das packet bitten"sagte warren leicht aufdringlich
"äh ja sicher"antworte stalker
"wo sind wier hier"sagte er in richtung dunkelheit
"das"warren legte einen hebel um"ist unser raison de tres"
der raum wr #### erleuchted und an einer wand war ein mensch
gekreutzigt an eine art metall
eine menge schläusche und kompzter waren mit ihn verbunden
"dies ist Jessus"sagte warren mit freudiger stimme
"je...s.....u"murmelte es vom gekreutzigten
"es lebt"erschrak stalker und wich inen schritt zurück
"natürlich, denn erlich wissen wir nicht wie wir ihn klein kriegen"
"aber ich dachte jesus wäre ein erlöser gewesen"
warren grinste
"in unserer version ja"
"unsere version"
"lassen sie es mich erklären.
in wirlichkeit war jeus nicht der sohn gotes
er war ein zeitreisender.
durch seine hohe technologie konnte er die menschen schnell beindrucken und wurde für ne art gottes gehalten.
aber in wirklichkeit ist er ein demon.
er war es der seuchen und krankheiten erfand.
er erschfte unglaubliche kreaturen.
und das alles weil er dachte die welt würde dadurch besser"
"aber wieso..."stalker wr verwirrt
"wieso sagen sie mir das"
"wir wollen das sie für uns arbeiten.
aber keine sorge nicht sofort.
ruhen sie sich erst mal aus.
ist na harte sache das alles zu versthen"
verrwirrt ging stalker us denn raum
"und du denkst er bring es"sagte warren zur einer dunklen ecke des raumes
"er schafft es er ist immerhinn mein mann"aus der duklen ecke kamm eine frau
das ekg an welches jessus angeschlossen war begann auszuschlagen
"wenn du es sagts maria"sagte warren wärend er den raum verlies
"natürlich. und du kleiner jesus hast denn angfann damals gemacht"sagte sie wären sie sich zum jesus runter beugte
"mei...n.....nahme...i..s..t....Jessu"stamelte er
"Wie auch immer"sagte sie und verschwand
------------------------------------------------

so eine vorgeschichte ich habe vor noch mehr zu schreiben und ich hoffe ihr auch^^
Benutzeravatar
Evangelium
Love
Love
 
Beiträge: 610
Registriert: Di 5. November 2002, 12:18
Wohnort: jetzt wieder hagen^^

Beitragvon Kizuna » Mo 19. Januar 2004, 18:10

bei dir scheint wohl alles zusammenzuhängen, gefällt mir! Bei Say wir noch vieles aufgedeckt im RPG daher warte ich hier noch bis mir ne Geschichte einfällt, die nicht zu viel veraten würde! ^_^
Benutzeravatar
Kizuna
Ego
Ego
 
Beiträge: 1811
Registriert: Di 26. August 2003, 10:44
Wohnort: wieder Wien/ Ö

Beitragvon Dyewitness » Mo 19. Januar 2004, 18:25

Da sich der Charakter "Ereila" hier weiterbildet und noch keinen vollständigen Schnitt hat, muss ich die Story noch schuldig bleiben, obwohl Ereil in einer etwas anderen Form schon woanders aufgetreten war.
Benutzeravatar
Dyewitness
Ego
Ego
 
Beiträge: 2030
Registriert: Di 20. Mai 2003, 18:14
Wohnort: Gelre

Beitragvon Masayuki » Mo 19. Januar 2004, 18:54

eventuell schreib ich eine kleine story zu melynlas vergangenheit. ich weiß es noch nicht ... bisschen was klang ja im RPG selbst schon an
Masayuki
Ego
Ego
 
Beiträge: 1699
Registriert: Fr 15. März 2002, 17:47

Beitragvon Evangelium » Di 20. Januar 2004, 13:44

natürlich hängt bei mir alles zusammen
das ist das grosse evangelium universum^^
Benutzeravatar
Evangelium
Love
Love
 
Beiträge: 610
Registriert: Di 5. November 2002, 12:18
Wohnort: jetzt wieder hagen^^

Beitragvon Evangelium » Di 20. Januar 2004, 14:27

ok mal was zu jessu und seiner kentniss über teleportation(heute mal ganz kurz^^)
---------------------------------------
"jessu"schrie ein weibliche stimme
jessu hörte diesen klang
Das konnte nur eines bedeuten
er muste schnell nach hause
schnell wie vom teufel gejagt rante er als ging es um ein leben
"schneller ich muss schneller werden"sagte er mit keuchender stimme
er schlug die tür auf
rante in die küche
"essen ist fertig"sagte die mutter zu denn etwa 13 jährigen jungen der sich schnell an denn tisch setzte
"langsamm es ist genügend da"sagte die mutter mit einen leichen grinsen im gesicht
"mutt---er darf---i-ch-heute"jassu schpach mitt vollen mund und verschlugte sich woruaf er stark zu husten anfing
"nicht so hasttig"sagte die mutter wärend sie auf jessus rücken klopfte
jessu schlugte ein mall runter und spülte ein ganzes glas wasser nach
"darf ich heute bei merlix übernachten"
merlix war einer der besten freunde vonn jessu
"mhhh"die mutter überlegte erst"ok darfts du"
"danke"und mitt einen grossen lächeln über denn lippen
stürzte er sein essen runter und machte sich auf denn weg zu packen

die nacht über hatten merlix und jessu viel spass erst in der späten nacht gingen sie schlafen
jessu hatte tief geschlafen als er vonn einen alptraum geweckt wurde

er konte denn alptraum nicht wirklich deuten aber ihn über kamm son unwohl
er muste nach hause damitt er dieses gefühl verscheuchen kann

er rante noch im schlafg anzug nach hause
schnell wie noch nie
doch immer noch denn wusch vor augen er könne noch schneller reisen

als er zu hause angekommen war stand das haus in flammen
die leiche seinens fathers hing aus denn fenster, und er war grade noch rechtzeitig wieder da um denn todesschrei seiner mutter zu hören

Es waren kainiten die das haus plünderten
diese blut saugenden geschöpfe der nacht

jessu versuchte sich noch zu verstecken
doch zu spät
ein kainit hatt die beste nase der welt weshalb sie schnell die witterung aufgenomen haben

die kainiten ranten aus demm haus
und paralysirten jessu, was eine besondere fähikkeit der kainiten war .
sie versammlten sich um jessu und waren bereit auch ihn zu töten als plötzlich einer umviel
er hate ein messer im kopf
doch wie war es pasiert
wie aus demm nichts bekamm ein kainit nach denn nächten denn tod
als sie alle ausgaschaltet waren er schien eine frau
"ales in ordnung kleiner"ihre kleidung war eigenartig und erst ihr dialekt
aber irgendwie fand jessu sie trotz dieser situation für einen augenblick extrem sexy
doch die gefühle waren gröser
weshalb er in tränen ausbrach

dir frau nahm ihn mitt zu einen haus ganz in der nähe
und nahm jessu auf
nach einen jahr schon dachte jessu kaum an seine eltern, denn er war verliebt
verliebt in seine reterin
sie sagte sie hiese mariah und kämme von sehr weit herr obwohl es gar nicht wo weit weg ist
jessu verstand nicht was sie damit sagen wollte aber irgendwann war es ihr egal
doch aus irgend einen grund hatte sie ein problem mit seinenn nahmen
satt jessu sagte sie immer jesus
aber jessu war zu verliebt als das er es als beleidigung entfinden würde

mariah brachte ihn 3 jahre lang alles bei
teleportation
manipulation von gedanken
technischen und biologischen kramm
doch dann kamm der tag des abschieds

mariah sagte einen tag das sie gehen müsse
jessu fing an zu weihnen
"warum" schrie er
"weil wir beide andere aufgaben erfüllen müssen."sie sprach wie immer sehr ruhig und gelassen
"ich habe dir alles beigebracht was du für deine aufgabe brauchst, doch nun must du deinen weg gehen.
aber keine sorge wir werden uns wieder sehen, schon bald"

mariah verschwand darauf und jessu war heimatlos
er machte daraufhinn eine lehre als priester
bis zu jennen tag


--------------------------------
jener tag kommt ein anderes mal
also
seit kreativ und schreibt über euren chara
euer
eva
Benutzeravatar
Evangelium
Love
Love
 
Beiträge: 610
Registriert: Di 5. November 2002, 12:18
Wohnort: jetzt wieder hagen^^

Beitragvon Dyewitness » Di 20. Januar 2004, 14:53

Gl+ück gehabt. Ich hätte Jessu (jesus) und Ereila fast zu halbgeschwistern gemacht. Schliesslioch ist Maria(h) Jesus´ Mutter, und zuerst hörten sich deine Ausführungen zu stalker (In der Kirche der church) so an, als ob Jessu tausende von Jahre alt sei und dass er Jesus sei. Damit wäre Jesus/Jessu Halbbruder von Ereila. Oder ist Mariah nicht Maria (die von Josef)? Helf mir mal.. . Naja, die Phrase bringe ich trotzdem, nur die geplante Vision von Ereila fällt flach. Sowieso kollidieren Ereilas Universum und das Evangelium Universum dauernd. Aber ich stelle mich nun etwas darauf ein. Und so wird Ereilas Universum schlüssiger.
Benutzeravatar
Dyewitness
Ego
Ego
 
Beiträge: 2030
Registriert: Di 20. Mai 2003, 18:14
Wohnort: Gelre

Beitragvon Masayuki » Mi 21. Januar 2004, 17:18

Es war vollkommen dunkel. Der Wald schien unendlich groß zu sein. Nicht mal der Regen durchdrang das dichte Blätterdach. Es war stickig. Durch diesen dunklen Wald wanderte eine ebenso dunkle Gestalt. In der Hand ein Schwert an dem noch Blut klebte. Auch von den Händen und Kleidern tropfte Blut. Es war ein junger Elb, besser gesagt ein Waldelb. Er konnte nichts sehen und doch fand er den Weg durch die Bäume, ein Ziel hatte er nicht. Erst als er aus den Wäldern trat merkte er dass es heftig regnete unter den Bäumen hatte man nur ein dumpfes prasseln gehört dass bald zu einem monotonen Hintergrundgeräusch geworden war. Nach einigen Stunden Fußmarsch durch die Nacht kehrte der Elb in eine Gaststätte ein. Der Wirt musterte die GEstalt misstrauisch. Dieser Silvan war noch sehr jung. Keine 14 Jahre alt, dennoch war er so groß wie ein ausgewachsener Mensch. Für die Elben musste er noch ein Kind sein, denn selbst ein 50 jähriger ist für sie noch ein Jungspund.
Der Fremde verlangte nur nach einem Zimmer in dem er sofort verschwand, nachdem ihm der Wirt den Weg gewiesen hatte.
Dort angelangt warf er sich auf ein Bett. Seine Gedanken drifteten zu dem Kampf den er einige Stunden zuvor absolviert hatte. Ein Kampf der nur Training gewesen war, aber mit einem Blutbad geendet hatte. Ein Zucken durchzog seinen Körper die Bindehaut der Augen färbte sich schwarz. Unerträgliche Schmerzen verursachten Bewusstlosigkeit. Er wachte auf, als Wasser auf sein Gesicht klatschte. "Hey! Gehts dir gut?" brummelte die tiefe Stimme des Wirt. Er presste ein leises "Ja" heraus.
"Kleiner warum bist du nicht bei deinem Volk? Wie heißt du überhaupt?"
Die Antwort fiel sehr kurz aus "Schwarze Magie ist der Grund. .... ich heiße Melynlas"
-------------------------------------------------------

Kleiner Exkurs zu den Auswirkungen von Schwarzer Magie auf Anfänger-Magier der Elben...
Psychosen oder ähnliches dürfte Melynlas nicht haben. Er ist nur kein Anhänger der Religion der Elben und die Kontrolle von schwarzer Magie ist für ihn auch im RPG noch recht schwer. (die Schockwelle die er im RPG gezaubert hat war schwarze Magie ... aber leichte ... ^_^)
Ach ja ich denke mehr einschneidende Erlebnisse außer dem Kampf mit seinem Bruder und eventuell anderen Kämpfen mit Dämonen in seiner Lebenszeit hat Melynlas nicht gehabt . Ist nicht einer von den Charas deren Eltern verecken und die irgendein Geheimnis in ihrer Vergangenheit bergen.
Masayuki
Ego
Ego
 
Beiträge: 1699
Registriert: Fr 15. März 2002, 17:47

Beitragvon Dyewitness » Mi 21. Januar 2004, 17:23

*bäh*
Benutzeravatar
Dyewitness
Ego
Ego
 
Beiträge: 2030
Registriert: Di 20. Mai 2003, 18:14
Wohnort: Gelre

Nächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron