lain disconnected


Forum

Cyborg oder Android - Definitionsdiskussion.

Freies Forum.

Moderatoren: Kizuna, pegga, HoaX

Beitragvon Dyewitness » Di 26. Juli 2005, 11:47

Also was ist für mich was.

Cyborg:

ein geborenes Wesen welches durch Technologie zum Cyborg aufgerüstet wurde.

Beispiele: (Ereila), Batou (Ghost in the Shell), Johnny Mnemoric (Vernetzt - Johnny Mnemoric), (Major Katsuragi), 7of9 (Star Trek), (du und ich).

Warum die Klammern?

Nun ja, weil es hier shcon Definitionsprobleme gibt.

Einige Wissenschaftler glauben, dass man nicht physikalisch mit der Technik vereint sein muss um Cyborg zu sein. Diese Leute definiere Cyborg so: Ein Wesen, dass mit Technologie so verwachsen ist, dass sein Leben ohne diese nicht in dieser Weise vorstellbar ist.

Damit fallen Du und ich auch unter Cyborgs. Denn unser Leben ist nicht ohne Computer, Internet, Autos, Mobiltelefonen, Fernseher, Telefonen, Maschinen die unser Essen zu-/aufbereiten etc. so wie es heute ist. Ganz abgesehen von den Menschen, deren Leben gar nicht möglich wäre ohne Technologie: Herzschrittmacher, Dialyse uvam. .

Weiterhin besteht ein Problem der Definition von mir in der Tatsache, ob ein Cyborg ohne die Technologie leben könnte. Hätte ich definiert, dass ein

Cyborg:

ein geborenes Wesen welches durch Technologie zum Cyborg aufgerüstet wurde, jedoch ohne sie leben kann.

ist, dann würde Ereila, 7of9, und all jene bei denen es medizinisch notwendig ist (sollte man z. B. Herzschrittmacher schon als Cyborgmerkmal ansehen) herausfallen, sie müssten nämlich dann unter Android fallen.

Weiterhin besteht ein Problem mit konstruierten Wesen, also Wesen, die z. B. auf Genombasis konstruiert wurden um gewissen Anforderungen stand zu halten.

Muss ich dann folgendermaßen definieren?

Cyborg:

ein geborenes Wesen welches durch Technologie zum Cyborg aufgerüstet wurde, jedoch in einer Gebärmutter herangewachsen ist.

Jedoch könnte man dann Wesen zu einem hohen Prozentsatz ausschließen, denn nicht jedes Wesen wird in einer Gebärmutter herangewachsen. Ausserdem: Was ist mit künstlichen Gebärmuttern?

Last but not least. Ein Wesen wird konstruiert, ist jedoch nicht auf genetischer Basis konstruiert worden, sondern auf technischer. Eigentlich würde die Definition

"ein Wesen auf technischer Basis was versucht die nachzuahmende Rasse möglichst perfekt (oder perfekter) nachzuahmen" zu Androiden passen.

Doch was ist mit Major Katsuragi, Battle Angel Alita und Armitage? Jene werden eigentlich als Cyborgs gehandhabt , obwohl dies technisch konstruierte Wesen sind, was eigentlich für Androide spricht.

Terminatorrn hingegen sind Androide, da dieser auf eine Androidengeschichte zurückblickt.

Wie in Terminator III bekannt wurde, war der erste Terminator eher eine Art Raupenroboter und erst die späteren Jahrzehnte perfektionierten dieses Wesen zu dem, was wir unter Terminator verstehen möchten.

Doch überschreiten die Terminatoren welche größere Rollen in Termiantor 1 und 2 spielen durchaus zum Teil schon die Definition in Richtung Cyborg. Der T101 (Arnold schwarzenegger) könnte durchaus ein technisch konstruierter Cyborg sein.

Also, wo zieht man die Grenze?

Sollte man Cyborg so definieren:

Ein Wesen dessen Geist biologischem Ursprunges ist und durch Technologie zum Cyborg aufgerüstet wurde. ?

Doch was ist dann mit KI?

Jene letzte Formulierung schließt ausschliesslich Wesen wie die Terminatoren, Armitage und Chobits aus. Denn dies sind KI in künstlichen Körpern welche dem Menschen möglichst perfekt (oder nachrangig dem Zwecke perfekt) nachgebildet wurden.

Doch damit machen wir uns zu Cyborgs und schließen Wesen mit KI aus dem Club der Cyborgs aus.

Eure Meinungen und Definitionen sind gefragt.
Benutzeravatar
Dyewitness
Ego
Ego
 
Beiträge: 2030
Registriert: Di 20. Mai 2003, 18:14
Wohnort: Gelre

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron