lain disconnected


Forum

wer ist lain

Moderatoren: Kizuna, pegga, HoaX, Lerche

Beitragvon leon der profi » Mo 20. April 2009, 20:01

vieles kann man so stehen lassen. gut aufgepasst
aber die "grinsekatze" war nicht irgendein wired user, sondern derjenige, der anerkennung der knights verlangt und vernetzt durch die stadt zieht und später von den knights ermordet wird.

am ende kam es mir so vor, als ob alle 3 persönlichkeiten von lain da wären. die, die lain zum reset drängt. die internetpersönlichkeit. und am ende, als lain zusammenbricht, in das wasser kniet und die innere vision einsetzt, die normale lain
"lass uns noch einmal von ganz vorne beginnen. du hast doch schon einmal ein reset gemacht". "nein. hörst du, nein". "ich.. ich weiß nicht mehr was ich tun soll. wo bin ich hier überhaupt" daraufhin verschwindet die eine persönlichkeit als zerrbild und lain versinkt in ihre "innere vision mit dem vater, der meiner meinung nach nur von ihr in dieser situation erschaffen wurde um ihre einsamkeit zu überbrücken, bis sie ihre rolle als beobachtungsperson und gottgleiches wesen antritt. das theme das hier gespielt wird heißt auch "innere vision" und ist laut booklet und abbe ein hinweis. anscheinend hat er das schon einmal in einem interview bestätigt. und der vater von lain in der serie war wie ihre mutter auch nur eine angestellte, welche die entwicklung von lain beobachten soll. der abschied zwischen den beiden war recht bewegend gestaltet, als lain weint, dass sie jetzt ganz alleine sei und er erwiedert, alleine? du warst niemals alleine und das er für einen kurzen augenblick die rolle als familienvater genossen hat, obwohl er kein mensch für sowas ist

mein subjektives empfinden. bei lain gibt es eben kein schwarz/weiss denken sondern fast jeder versteht kleinigkeiten anders. aber der großteil der geschichte wurde was ich so gelesen habe, von den meisten gleich verstanden.

hikikomori. du hast welcome to the nhk gelesen ;)
eine gute homage an die japanische gesellschaft.
wenn ja, empfehle ich dir den manga. beide medien gehen weit ausseinander und der manga ist weit besser. auch wenn in diesem misaki sarkastisch ist, sich selbst verletzt. selbstmordversuch begeht indem sie sich die pulsadern aufschneidet und sich sogar einen anderen hikikomori hingeben möchte. der anime hat eigentlich kaum was mit der rohfassung, der novelle und dem manga gemein.

wer lain ist, wird ja üblicherweise so zusammengefasst.
lain ist ein programm das entwickelt wurde um die echte welt mit der wired zu vernetzen und dessen bariere zu stürzen. masami eri hat lain eben gebraucht um seine botschaft zu verbreiten, dass man auch ohne körper, leid und qualen völlig frei in der wired leben kann. am ende nimmt lain ihren platz als beobachtungsperson, gottgleiches wesen ein, sieht wie sich die menschen entwickeln und kann hilfreich eingreiffen wenn es die situation erfordert und verspricht alice, dass sie sich um sie kümmern wird. "ich bin hier bei dir und werde immer in deiner nähe sein. jetzt und für alle zeit". alice verspricht lain hingegen, sich an sie zu erinnern. weil jeder "gott" braucht zumindest eine person die an ihn glaubt oder zumindest zeitweise an ihn denkt um exestieren zu können, wie man in der serie schon öfter hörte

dürfte die kompakteste und oberflächlichste form sein um es jemand anderem zu erklären und auf alle details zu verzichten.
sehe: the fall, prinzessin sara 2x, cyrano de bergac, coraline, tödliche entscheidung
Benutzeravatar
leon der profi
Psyche
Psyche
 
Beiträge: 54
Registriert: Sa 2. Dezember 2006, 18:22

Beitragvon HoaX » Mo 20. April 2009, 22:40

ich sage einfach mal nö! zu ein paar sachen.^^

es haben nie mehrere lain exestiert und irgentwie doch. in der logik der serie sind informationen über etwas gleichbedeutend mit der realität.
außerdem ist die wired immernoch nur das abbild eines natürlichen netztes das seit jeher bestand und zusammen der "realwelt" und vieleicht mit "dem reich der toten" die realität bildet.

aber wie du schon sagst man kann es in viele verschiedene richtungen interpretieren.
Yeki Bud Yeki Nabud. Gheir as Khoda Hishkas nabud.

>>lain war das erste OS-tan<< O.o
Benutzeravatar
HoaX
Ego
Ego
 
Beiträge: 1530
Registriert: Do 25. Mai 2006, 15:50
Wohnort: Oldenburg/Emden

Beitragvon leon der profi » Di 21. April 2009, 06:19

HoaX hat geschrieben:ich sage einfach mal nö! zu ein paar sachen.^^

es haben nie mehrere lain exestiert und irgentwie doch. in der logik der serie sind informationen über etwas gleichbedeutend mit der realität.
außerdem ist die wired immernoch nur das abbild eines natürlichen netztes das seit jeher bestand und zusammen der "realwelt" und vieleicht mit "dem reich der toten" die realität bildet.

aber wie du schon sagst man kann es in viele verschiedene richtungen interpretieren.


meinst du jetzt mich oder den herren mit dem langen text ôo
ich jedenfalls hab nicht gesagt, dass es mehrere lains sind, sondern mehrere persönlichkeiten, was einen unterschied macht. hätte ich gesagt, es sind völlig andere, hätten sie sich nicht gespührt oder ein verlangen gehabt (warum muss ich die wärme deiner haut spüren"

aber was ich in den meisten internetforen und lain seiten so gelesen haben, stimmt meine theorie und der lange text von dem herren wohl großteils. (meine theorien weichen ja doch auch vom text in bestimmten belangen ab) besonders die amerikanischen und japanischen seiten, kommen auf diesen nenner. warum soviele japanische seiten engisch schreiben, besonders die nerds, weiß ich nicht. aber wie gesagt, jedem das seine. hier kann man nichts pauschal sagen. ob jemand recht hat oder nicht, bei dieser serie kommt man über die offentsichtlichen faktoren meistens auf unterschiedliche ansichten. aber genau DAS ist doch der reiz, weil es für jeden ab der gewöhnlichen handlung, etwas subjektiv besonderes ist

ich hab mir sogar das cd bookelt mit der "inneren vision" extra von nem internetfrettchen übersetzen lassen und da stand eben unter anderem etwas von einsamkeit und wohliger erfüllung des wartens. und zusammen mit den aussagen bon boa und abbe kommt man doch auf diese erkentniss. aber das will der herr ja uns austüfeln lassen

aber die schüchterne lain hat nicht wirklich was von einem hikikomori. die verlassen auch sehr ungern das haus und sp erren sich über wochen, wenn nicht monate im haus ein und sind fast nur im netz unterwegs... und lain... lain... hm der letzte punkt stimmt wohl ^^, aber das ist ja mehr oder weniger die zwingende realität von ihr, zwecks programm.

wie schon gesagt. ich denke oft, serien haben weit weniger symbolik und bedeutung vom macher her vorhergesehen und die fans interpretieren haufenweise bedeutungen rein. merkt man besonders bei vielen surrealen filmen
sehe: the fall, prinzessin sara 2x, cyrano de bergac, coraline, tödliche entscheidung
Benutzeravatar
leon der profi
Psyche
Psyche
 
Beiträge: 54
Registriert: Sa 2. Dezember 2006, 18:22

Beitragvon HoaX » Di 21. April 2009, 18:18

ja ich meinte schon dich.^^
ja aber lain als sozialkritik wird dem animeeinfach nicht gerecht. dafür sind da zu viele präzise eingearbeitete mysische und philosophische andeutungen.
aber wenn dann sollte man vorallem sehen wie lain eine längst wahgewordene cyberisierte welt vorraussagt mit all ihrer kälte. man bedenke 1998 gab es keine farbhandys und die meisten schüler (auch in japan) waren immernoch lieber vor dem fernsehn als im internet. es gab keine lokalen foren und soziale netzwerke wie im film angedeutet und das medium nutzte wenig um gerüchte über seine mitschüler zu verbreiten. die vorraussicht von lain ist echt krass.
Yeki Bud Yeki Nabud. Gheir as Khoda Hishkas nabud.

>>lain war das erste OS-tan<< O.o
Benutzeravatar
HoaX
Ego
Ego
 
Beiträge: 1530
Registriert: Do 25. Mai 2006, 15:50
Wohnort: Oldenburg/Emden

Beitragvon leon der profi » Di 21. April 2009, 18:44

HoaX hat geschrieben:ja ich meinte schon dich.^^
ja aber lain als sozialkritik wird dem animeeinfach nicht gerecht. dafür sind da zu viele präzise eingearbeitete mysische und philosophische andeutungen.
aber wenn dann sollte man vorallem sehen wie lain eine längst wahgewordene cyberisierte welt vorraussagt mit all ihrer kälte. man bedenke 1998 gab es keine farbhandys und die meisten schüler (auch in japan) waren immernoch lieber vor dem fernsehn als im internet. es gab keine lokalen foren und soziale netzwerke wie im film angedeutet und das medium nutzte wenig um gerüchte über seine mitschüler zu verbreiten. die vorraussicht von lain ist echt krass.


nope. gab es schon alles, ausser farbhandy glaub ich.
schon key the metal idol hat diese ansätze und das ist bereits vor 1992 in entwicklung gewesen und beschäftigt sicht mit der japanischen gesellschaft, wie sie mit den idolen und den nachzügler stars umgehen, die von beginn schon zum scheitern verurteilt sind, weil sie im schatten einer obrigkeit stehen und als plagiat gelten, internet, otakus, kommunikation, roboter, künstliche intelligenz was macht es aus, ein mensch zu sein, wann entwickelt etwas ein eigenes bewusstsein usw.

das internet gibt es nicht erst paar jahre, sondern schon ewig. seit 1969 oder etwas. seit den 80igern im normalen haushalt und in japan natürlich schon früher. kann mich erinnern, dass im jahr 1998 auch bei uns schon sehr viele internet hatten und auch viel damit arbeiteten. und was bei uns aktuell war, kann man bei japan verhältnissen noch ein paar jahre subtrahieren .blade runner usw hatten auch schon eine ähnliche zukunft vorhergesehen und das in den 80igern. oder metropolis zu schwarz,weiß zeiten. so genial lain auch ist und meine lieblingsserie ist, voraussgesehen haben es auch schon andere medien. aber lain hat es in so einer form gezeigt, wie zuvor keine serie. aber ich sehe auch zu viele filme ^^ lain musste sich schon seit jeher gefallen lassen, von key the metal idol abgekupfert zu haben, obwohl das totaler schwachsinn ist, da sie einen anderen weg einschlagen und höchstens eine vielzahl von gleichen fragen aufwerfen. aber das kann man den internetnerds eh nicht weißmachen >>

ach ja. kennst du mushishi?
könnte auch eine serie für dich sein. gut zum nachdenken und sehr beruhigend. aber nichts mit technologie ;)
sehe: the fall, prinzessin sara 2x, cyrano de bergac, coraline, tödliche entscheidung
Benutzeravatar
leon der profi
Psyche
Psyche
 
Beiträge: 54
Registriert: Sa 2. Dezember 2006, 18:22

Beitragvon HoaX » Di 21. April 2009, 22:15

nein kenn ich nicht.

ja das inet gab es und ich hab glaube ich sogar 1998 das erste mal inet benutzt. aer die anwendung als soziales medium war noch lange nicht so ausgereift. die leute schrieben ein paar emails und chatteten auf einigen seiten etwas rum. es gab außer unter den nerds auch keien richtige forenkultur.
in lain sehen wir zb die selbstverständliche nutzung des internetz für lokale soziale interaktionen. damals war das internet viel internationaler. es gab kaum chatrooms oder boards für städte und man hat seine rl freunde und bekannte nur über email im internet gesehn. in lain aber tauschen sich alle fröhlich über gerüchte in der schule aus.
Yeki Bud Yeki Nabud. Gheir as Khoda Hishkas nabud.

>>lain war das erste OS-tan<< O.o
Benutzeravatar
HoaX
Ego
Ego
 
Beiträge: 1530
Registriert: Do 25. Mai 2006, 15:50
Wohnort: Oldenburg/Emden

Beitragvon SEL II » Sa 25. April 2009, 20:01

ich seh das so wie du Hoax

wir hatten hier glaube ich ´97 oder so das erste modem 28k (nein nicht 28.000 kbits/s xD es waren mehr so um die unglaublichen 5kb/s)
>ein absoluter albtraum.
da gabs meine ich noch nichtmal google o.O kann man sich heute garnicht mehr vorstellen..

An wirkliches Networking war damals definitiv nicht zudenken.. und auch die Japaner waren damals noch nicht weiter (es gab auch einfach noch kein webangebot)
außerdem wars sack teuer.
die meisten haben es fürs onlinebanking benutzt, fertig...

sicherlich gab es schon einige "sozialnetworks" oder nennen wir es kommunikationsmöglichkeiten eine nutzen wir hier im forum ja auch ab und an xD (irc). auch icq steckte damals noch in den kinderschuhen....
aber die breite masse hat keins dieser systeme genutzt, bzw. war noch nicht einmal "connected"

@leon
Key the medal idol wollte ich auch schonmal geguckt haben...vor einigen jahren....hab mich aber irgendwie nicht dazu aufraffen können weiter zugucken
> wird nach geholt

farbhandys gabs auch `98 schon.
allerdings nicht mit 65k farben...kennt noch wer den gameboy color? so sahen die displays damals auch aus ^^ von siemens war das glaube ich


always stay connected ;)


edit: und eins war besser es gab noch nicht diese VERFLUCHTEN grafischen emoticons -.-" < ha den haste nicht erkannt...
SEL II
Kids
Kids
 
Beiträge: 199
Registriert: Mi 18. Juni 2008, 17:37
Wohnort: Ostbevern

Beitragvon HoaX » Sa 25. April 2009, 20:35

sag ich doch. sel hat entweder zufällig oder durch weitsicht ziemlich gut in unsere gegenwart geblickt.

ich hab heute mal eine statistik gelesen (quelle club von rom von dem ich eigentlich wenig halte).
die aussage war ca folgende:
anzahl der jahre die geräte brauchten um 50 millionen benutzer zu erreichen.

radio: 38 jahre
fernsehn: 13 j
internet:4 j
ipod: 3j
facebook: 2 jahre

selbst wenn die statistk nur ungefähr stimmt hjeißt es das wir in ziemlich schnellen und unvorraussagbaren zeiten leben. was für uns heute zum alltag gehört war vor 2 jahren keinem bekannt.

http://www.youtube.com/watch?v=jpEnFwiqdx8
Yeki Bud Yeki Nabud. Gheir as Khoda Hishkas nabud.

>>lain war das erste OS-tan<< O.o
Benutzeravatar
HoaX
Ego
Ego
 
Beiträge: 1530
Registriert: Do 25. Mai 2006, 15:50
Wohnort: Oldenburg/Emden

Beitragvon pegga » Mo 27. April 2009, 04:56

hmmmm ... da ist schon was wahres dran.

ich wollte letztens auch nicht glauben dass es 2003 noch kein youtube gab o.o
konnte ich mir einfach nicht vorstellen, bis ich dann nachgeschaut hab und es wirklich erst februar 2005 gegründet wurde.

irgendwie kann ich es wirklich immernoch nicht glauben ^___^

leben ohne die tiefen des internets, für uns lainanbeter, doch wohl nicht mehr auszudenken ^^
Bild
Benutzeravatar
pegga
Disconnector
Disconnector
 
Beiträge: 988
Registriert: Fr 15. Oktober 2004, 19:59
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon SEL II » Mo 27. April 2009, 16:23

mit youtube hat das bei mir eigetnlich erst so vor eins zwei jahren angefangen....fand das zu anfang irgendwie nicht sonderlich interessant...

aber trotzdem

irgendwie kann ich es wirklich immernoch nicht glauben ^___^

dito :lol:
SEL II
Kids
Kids
 
Beiträge: 199
Registriert: Mi 18. Juni 2008, 17:37
Wohnort: Ostbevern

Vorherige

Zurück zu Die Serie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron